Emotionaler Verkauf

Mitarbeiter Motivation im Emotionalen Verkauf

Mutmacher- Mitmacher und Miesmacher?
Motivierte Mutmacher, sog. A-Mitarbeiter sind der Kern-Erfolgsfaktor aller Unternehmen im Vertrieb, Marketing und Service! Die A-Mitarbeiter schießen die Tore für das Unternehmen, und dies gilt nicht nur zu Zeiten einer Fußball-EM oder WM .Die Gallup-Studie von 2015 über das Engagement von Mitarbeitern zeigt, dass 16 Prozent Mutmacher und Leistungsträger sind, 68 Prozent ma- chen Dienst nach Vorschrift, eben Mit- macher, und 16 Prozent haben bereits innerlich gekündigt. Das sind die Mies- macher, wie der beschriebene Kollege vom Empfang. Ob Industrie, Handel oder Dienstleistungsbranche: Chefs müssen wissen, dass ihre Firma mit einer derartigen Verteilung in einer dynamischer und komplexer werdenden Arbeitswelt nicht bestehen wird. Schon durchschnittliche B-Mitarbeiter können keinen Kunden verblüffen. Und das reicht einfach nicht zum Überleben in einem umkämpften MarktJeder zweite Unternehmer stellt fest, dass C-Mitar- beiter die Firma zerstören. Nicht nur, dass die auf dem
ABC_Mitarbeiter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 965.2 KB

Führung im Emotionalen Verkauf und Vertrieb 

Mitarbeiterführung im Vertrieb durch SMARTE Ziele. Mein aktueller Experten-Artikel in der bodyLIFE Ausgabe 1-2015. 


Wollen Sie als Unternehmer sicher sein, dass Ihre Mitarbeiter immer die gleichen Ziele verfolgen wie Sie? Wollen Sie Ihre Ziele runterbrechen und konkret auf die nächste Mitarbeiterebene delegieren und dort eine 1:1-Umsetzung in die Praxis garantieren? Wollen Sie somit Ihre Arbeit im Unternehmen – das sogenannte daily business – loslassen können, um sich auf die Arbeit an der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zu konzentrieren? Arbeit am Unterneh- men statt im Unternehmen?! Wie spannend wäre für Sie der Autopilot für Ihr tägliches Business? Wollen Sie Ihren Mitarbeitern vertrauen können und sich dennoch sicher sein, dass Sie bei jeder Kursabweichung sofort im Bilde sind? body LIFE-Autor Klaus Schinko weiß, wie Ihnen das gelingen kann. 

Mitarbeiterführung im Vertrieb durch SMARTE Ziele bodyLIFE 1/2015
Durch smarte Ziele zum nachhaltigen Erfolg!
Wollen Sie als Unternehmer sicher sein, dass Ihre Mitarbeiter immer die gleichen Ziele verfolgen wie Sie? Wollen Sie Ihre Ziele runterbrechen und konkret auf die nächste Mitarbeiterebene delegieren und dort eine 1:1-Umsetzung in die Praxis garantieren? Wollen Sie somit Ihre Arbeit im Unternehmen – das sogenannte daily business – loslassen können, um sich auf die Arbeit an der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zu konzentrieren? Arbeit am Unterneh- men statt im Unternehmen?! Wie spannend wäre für Sie der Autopilot für Ihr tägliches Business? Wollen Sie Ihren Mitarbeitern vertrauen können und sich dennoch sicher sein, dass Sie bei jeder Kursabweichung sofort im Bilde sind? body LIFE-Autor Klaus Schinko weiß, wie Ihnen das gelingen kann.
Mitarbeiterführung durch Smarte Ziele bo
Adobe Acrobat Dokument 261.1 KB

Emotionaler Verkauf - Fachartikel von Klaus Schinko in der bodyLIFE

Emotional anstatt sachlich - mein Artikel in der bodyLIFE
Was unterscheidet erfolgreiche Verkäufer von erfolglosen? Viel zu viele Verkäufer konzentrieren sich im Verkaufsgespräch nur auf ihr Produkt oder ihre Dienstleistung. Alle faktischen Produkteigenschaften, techni- schen Features und sachlichen Merkmale werden aufgezählt, um daraus für den Kunden vermeintliche Nutzen, Mehrwer- te und USPs (Alleinstellungs- merkmale) abzuleiten. Dabei spielt ein Faktor im Verkaufsge- spräch eine viel größere Rolle: das Erzeugen von Emotionen.

Fachartikel für die Zeitschrift body LIFE, Dez. 2013
Emotional Verkaufen - Eine Einführung

Was ist das besondere am emotionalen Verkauf?
Viel zu viele Verkäufer konzentrieren sich im Verkaufsgespräch rein auf ihr Produkt oder ihre Dienstleistung:
Alle faktischen Produkteigenschaften, technische Features und sachlichen Merkmale werden aufgezählt, und daraus werden für den Kunden vermeintliche Nutzen, Mehrwerte und USPs (Alleinstellungsmerkmale) abgeleitet.

Emotionaler Verkauf setzt einen entscheide
Emotionales Verkaufen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 653.8 KB

Emotionaler Verkauf - die Erfolgskette in 10 Thesen

1. Wenn ich mich für den Menschen interessiere, bin ich automatisch interessant für ihn!

2. Angenehm anders attraktiv als alle Anderen zu sein, macht interessant!

3. Wenn wir schaffen, das Interesse des Kunden an uns als Mensch zu gewinnen, springt der Sympathiefunke über.

4. Mein Lächeln erzeugt und verstärkt die Sympathie!

5. Sympathie des Verkäufers schlägt eindeutig die zu vielen Produktdetails.

6. Empathie stellt sachliche Argumente sowie trockene, auswendig gelernte Rhetorik in den Hintergrund.

7. Ihr aktives Zuhören ist ein Beweis von Wertschätzung und Vertrauen.

8. Aus Sympathie kann Vertrauen erwachsen!

9. Gegenseitiges Vertrauen siegt über Konditionen und Preiskampf.

10. Ohne Vertrauen kein Geschäft! 

Gratis Downloads - Vorträge - Newsletter und Blog-Artikel

Emotionaler Verkauf - Vortrag auf dem Jetzt Erfolgreich Kongress in Frankfurt Mai 2014
Emotionaler Verkauf - Vortrag auf dem Jetzt Erfolgreich Kongress in Frankfurt Mai 2014
Emotionaler Verkauf - dem Kunden zu Lieb
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB
So gelingen Ihre Ziele-Vereinbarungen mit Ihren Mitarbeitern
Klaus Schinko ist TEMP-zertifizierter Senior-Consultant bei tempus-Consulting - Unternehmer beraten Unternehmen und coacht in diesem Zusammenhang einige Klienten mittelständiger Unternehmen in der Einführung und Umsetzung von Zielen für alle Mitarbeiter und Führungsebenen. Hier stellt er die 10 wichtigsten Aspekte dar, die zum Erfolg der Ziele-Einführung notwendig sind. Rückfragen richten Sie gerne an k.Schinko@tempus.de
So gelingen Ziele-Vereinbarungen .pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.4 KB
Emotionaler Verkaufen kann ja JEDER ... LERNEN
Vortrag im Rahmen des Jahresmeetings der Bundesinnung Gerüstbau/ Bundesverband Gerüstbau in Rostock, Mai 2014.

10 Regeln für mehr Erfolg im Emotionalen Verkauf im Gerüstbau:

1. 80-20: Verkaufe emotional – anstatt sachlich!
2. „Der Mensch macht den Unterschied –als Kunde und als Verkäufer!
3. Schaffe aktiv die Erfolgskette im emotionalen Verkaufen!
4. Ohne Vertrauen kein Geschäft
5. Ich kann Vertrauen aktiv erzeugen und verstärken!
6. Der Mensch entscheidet alles aus dem Bipolaren System
7. Schmerz- und Gefahrenvermeidung ist das deutlich stärkere Motiv!
8. Nutze immer die F-A-Z Technik – Fragen und Aktiv Zuhören !
9. Löse Deine größte Verkaufs-Handbremse!
10. Helfe Deinen Kunden bei ihrer Preisneurose!
Emotionaler Verkauf Vortrag Gerüstbau-In
Adobe Acrobat Dokument 408.8 KB